Rehabilitationsumfang

Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport zeitlich begrenzt. 

 

  • Regelfall: 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten

 

  • bei bestimmten Indikationen (s. Rahmenvereinbarung Nr.4.4.1)

* 120 ÜE / 36 Monate

  • Herzgruppen

* 90 ÜE / 30 Monate

  • Jugendliche / Kinder

* 120 ÜE / 24 Monate

* Folgeverordnung bei bestimmten kardiologischen Befund möglich.

  • Folgeverordnung sind bei geistiger / psychischer Behinderung / Krankheit möglich, für alle übrigen Behinderungsformen endet die Leistung i.d.R. nach den verordneten Übungseinheiten.
  • Nach einer ambulanten / stationären med. Rehabilitation kann Rehasport erneut notwendig und verordnet werden. 
  • Bei einer neuen Diagnose kann eine Neuverordnung in Frage kommen.