Prävention mit und ohne Krankenkassen

Unter Präventionssport versteht man Maßnahmen, mit denen den zivilisationsbedingten Schädigungen unserer Gesundheit durch sportliche Aktivitäten entgegengewirkt werden soll.

Ein wesentliches Problem unserer modernen Gesellschaft ist der Mangel an Bewegung, den unser beruflicher Alltag meist mit sich bringt. Bei gleichzeitig kalorienreicher Ernährung sind Herzkreislauferkrankungen und Übergewicht die Folgen.

 

Hier kann mit speziellen körperlichen Aktivitäts-Programmen wie z.B. Nordic Walking gegengesteuert werden. 

 

Dem altersbedingten Knochenabbau(Osteoporose) kann durch spezielle gymnastische Übungen entgegengewirkt werden.

Sie erlernen Übungen, die Sie auch ohne weitere Hilfsmittel neben Ihrem Bett täglich durchführen können, um sich körperlich fit und beweglich zu halten.

 

Eintönige und wenig anwechslungsreiche Schreibtischtätigkeit, z.B. längere Bildschirmarbeit am Computer, führt nicht selten zu Fehlhaltungen mit Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Mit gezielten Ausgleichsübungen und spezieller Wirbelsäulengymnastik lässt sich hier vorbeugen. 

 

Nordik Walking, Herz-Kreislauf-Trainingsprogramme und Wirbelsäulengymnastik-Angebote im Bereich der Prävention wenden sich an alle, die mit Hilfe des Sports ihre Gesundheit erhalten wollen und Krankheiten vorbeugen möchten.

 

Die gesetzlichen Krankenkassen fördern mit einer Kostenübernahme zwischen 70 - 100 % eine erfolgreiche Teilnahme an einem Kurs.

Sie erhalten von uns eine Teilnahmebestätigung, die Sie bei der Krankenkasse zur Kostenerstattung einreichen können.

Meist werden 80% der Kursgebühren bis max. 75,00 € übernommen.

 

Gern helfen wir Ihnen mit zusätzlichen Informationen, um vor Beginn der Massnahme, mit Ihrer Krankenkasse,  die mögliche Kostenübernahme  zu besprechen.